Freitag, 28. September 2012

Heute noch besser recherchiert!

 
Als kleinen Nachtrag kredenzen wir heute das Schönste aus dem Posthof-Presseclipping bzw. aus dem Mediamil-Komplex: Nach einem 30-minütigen Interview (auf Kosten von Präsidentin Meindl), erscheint obabgebildeter, umfangreicher Artikel, der auch nur einen relativ schweren Fehler aufweist.

Kommentare:

  1. Umgemünzt auf diese Artikelgröße könnte ich mir ob der Berichterstattung der vergangenen Jahre bei Frau Mink ja schon Essensmarkerl in Höhe von mindestens 3000 Euro anfordern. :-)

    AntwortenLöschen
  2. Und in Sachen Korrektheitsgrad gar ein güldenes Schloss!

    AntwortenLöschen