Freitag, 13. Mai 2016

Ein starker Mann muss her!


So lautet das Thema für die nächste Lesebühne am 3. Juni. 
Wird's der Hofer, wollen wir uns sofort den depperten Heimatsozialisten andienen. Wird's der grüne Tschicker, lachen wir alle gemeinsam über das, was uns erspart geblieben ist. Das ist quasi eure Entscheidung.
Fix ist, dass die "Original Linzer Worte" ein autoritäres Triumvirat sind, mit dem allerstärksten Mann an der Spitze, der doofen Meindl. Prof. Buttinger ist der Führertyp im Akademischen, der Monet als Ingenieur sowieso dem Autoritären gewidmet. 

Kommt! Sonst regieren bald die Weiber und die Gendertrullas!

Keine Kommentare:

Kommentar posten